Birna von Günterscheid- ein Verlasspferd für Jedermann
[22.12.2004 • Autor: Simone Grass-Möller]


Abstammung:

V: Rodi vom Pappelhof (Hoerdur frá Kolkuosi)
M: Skotta (Raudur)

Birna war mein erster Isländer, so ein richtiges Knuddelpony, das mich immer an die Immenhof Isis erinnerte, Birna kaufte ich 10jährig und sie war vom ersten Tag an bei uns Zuhause immer freundlich zu Mensch und Pferd, Streit, Unarten, schlechte Laune kannte diese hübsche stämmige Braunscheckstute nie. Birna wirkte mit ihren 133 cm und der dicken langen Mähne sehr ursprünglich. Ich unternahm mit ihr Wanderritte, Orientierungsrallyes und ritt einfach nur zur Freunde im Gelände. Birna machte einfach alles mit, war immer brav, zuverlässig, straßen- u. geländesicher, leichtrittig, negative Seiten gab es nicht wirklich an ihr. Kenner hätten vermutlich ihren Tölt kritisiert, denn der war doch sehr passig. Doch dieses Traumpony für viele Einsteiger wurde mir nach 2 Jahren zu ruhig und so gab ich sie an eine Bekannte und deren Tochter ab, die auf ihr erste Reiterfahrungen sammelten und viel Spaß an diesem Lehrpony und Freizeitkumpel hatten und sie 3 Jahre besaßen, bis sie Ergeiz in Richtung Turnierreiterei entwickelten. Doch die inzwischen 15jährige Birna hatte Glück, ich konnte sie an eine stark sehbehinderte junge Frau vermitteln. Für Regina entpuppte sich Birna mit ihrem freundlichen Wesen als optimaler Partner in Bahn und Gelände und sie möchte Birna nicht mehr missen, denn in ihr hat sie ein Pferd, auf das sie sich voll und ganz verlassen kann, ich wünsche den beiden noch viele schöne Jahre miteinander.








Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick