Rezension der Videos "Grundausbildung" und "Ausbildung & Training"
[08.09.2005 • Autor: Hannah Frie]


Foto: http://www.bennisharmony.com/
Daten zum Video:

Benni Líndal: "Grundausbildung" (Video), Dauer: ca. 60 Min., Produktion: KVIK hf.; "Ausbildung & Training" (Video/DVD), Dauer: ca. 80 Min., Produktion: KVIK hf.

Bezugsquelle (Deutschland und Österreich): Isi-Reitsport Kleinmeier, E-mail: ak@isi-reitsport.de / Telefon: +49 (0)8020-90 84 95

Weitere Infos: http://www.bennisharmony.com/

Auf einen Blick:

Zwei wunderschön gemachte Lehrfilme, die aufeinander aufbauen und nicht trockene Materie, sondern Freude beim und Anregungen für das Training mit Pferden vermitteln - und dies auf sehr hohem fachlichen Niveau. Traumhafte Aufnahmen der isländischen Landschaft und die musikalische Untermalung machen das Anschauen zum Vergnügen.

Äußerliches:

Schon die Cover-Bilder der Videos machen Lust auf die Filme - und der Zuschauer wird nicht enttäuscht: Allein die wunderschönen Reitszenen in der isländischen Natur machen die Videos zu einem besonderen, sehenswerten Erlebnis.

'Autor':

Der Zuschauer darf dem isländischen Berittmeister Benni Líndal bei seinem Training über die Schulter schauen und lernt dessen Ausbildungssystem kennen. Benedikt G. Líndal ist einer der vier Reitlehrer Islands mit der A-Reitlehrerberechtigung und Meisterpüfung der isländischen Bereitervereinigung FT - diese und weitere Infos sind auf seiner Homepage zu finden: http://www.bennisharmony.com/.

Bemerkungen:

Das erste Video, "Grundausbildung", beinhaltet einen "Lehrfilm über die vernünftige Art junge Islandpferde auszubilden", wie es auf dem Cover heißt. Es beginnt mit dem Aufwachsen der jungen Pferde in der Herde und mit der ersten Begegnung zwischen einem Fohlen und dem Menschen - auf diesem ersten positiven Kontakt wird dann die spätere Ausbildung aufbauen. Benni Líndal zeigt dann seine Arbeit im Round Pen und sein Führtraining, dabei sind Anklänge an Monty Roberts und Pat Parelli zu finden. Hinzu kommt das Handpferdereiten, die Gewöhnung an die Reitausrüstung und dann an den Reiter. Auch das erste Töltraining wird gezeigt.

Ganz wichtig in seinem Ausbildungssystem ist die ständige leichte Biegung, die Líndal den Pferden erst am Boden, dann unter dem Sattel beibringt sowie der 'Biegestopp': Das Pferd soll lernen, dass biegen langsamer werden (bzw. anhalten) bedeutet.

Die eigentlichen Hauptdarsteller dieses Videos sind vier junge Pferde, die den Zuschauer durch das ganze Video begleiten. Vor allem der freche "Flinkur" sorgt für manche Erheiterung.

Während das erste Video eher ein systematisch aufgebauter Film ist, beinhaltet das zweite Video "Ausbildung & Training" anregende Ausschnitte aus seiner weiterführenden Arbeit. 8 Monate Training umfasst der Film - und dies mit einer enormen Vielfalt an Trainingsideen vom Boden und vom Sattel aus.

Benni Líndal erinnert daran, dass Freude mit dem Pferd doch das eigentliche Ziel der Reiterei sein sollte und seine Pferde bekommen 2 bis 4 'Spieltage' pro Monat, an denen sie auch einmal einfach Spaß mit dem Reiter erleben dürfen. Auch sonst wird Abwechselung betont und das Training in der Natur steht an erster Stelle: Zu den schönsten Szenen gehört wohl der Strandritt mit Rennpasseinlage am Meeressaum. Und die Überprüfung der Rittigkeit und Durchlässigkeit eines Pferdes kann auch mal auf ungewöhnliche Art erfolgen: Líndal reitet einfach auf der Weide und trennt einen Hengst von seinen Stuten und dreht Zirkel um die grasende Herde.

Fazit: Zwei einmalige Lehrfilme, in denen jede Menge Pferdeverstand steckt und in denen sich klassische Reitkunst und isländische Reitweise zu einer erfolgreichen Symbiose verbinden.

Interessant für:

...jeden Islandpferdefreund, der mehr über die Ausbildung von Pferden erfahren oder sich Anregungen für abwechslungsreiches Training holen möchte.








Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick