"Jarpur" - Ein hübscher und sicherer Begleiter
[27.10.2005 • Autor: Jana Rauer]


Alles fing damit an, als ich mit 13 Jahren meinen Isländer Jarpur zu Weihnachten 2003 bekam. Ich kannte ihn vorher kaum und hatte ihn früher ein paar Mal geritten, da seine Besitzerin keine Zeit hatte. Wir mussten uns erst aneinander gewöhnen, weil er ein sehr temperamentvolles Pferd ist...

Als ich im Oktober 2004 den Hof gewechselt habe, ist er ein völlig anderes Pferd geworden. Er ist viel aufgeweckter und brachte seine "Hengstmanieren" zum Vorschein, denn er ist früher lange Hengst gewesen. Auf dem neuen Hof steht er jetzt in einer Herde als Chef, früher war er nur zu zweit.

Für seine 24 Jahre (9.7.1981 geboren) ist er noch top in Form, denn bei manchen Ausritten lässt er sich kaum halten. Da er ein Naturtölter ist, ist es auch manchmal schwierig, ihn in den Trab zu kriegen. Vor kurzem habe ich mein allererstes Turnier gehabt, da Jarpur schon Erfahrung hatte, war es nicht sehr stressig für ihn und er hat mich sicher begleitet.

Über seine Vergangenheit weiß ich leider nicht sehr viel. Jarpurs Vater ist der berühmte Hrafn frá Kröggólfsstöðum, von dem er auch sein schönes Aussehen geerbt hat.

In der letzten Zeit war es mit ihm nicht einfach, denn er hat 14 Wochen gelahmt, aber mittlerweile ist er wieder fit. Ich hoffe, dass wir noch schöne Zeiten miteinander haben werden und er weiterhin so eine Lebensfreude hat.








Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick