Rezension der DVD "Island - Eistölt und Schneepass. Vom Winterreiten zum Landsmot"
[14.03.2007 • Autor: Hannah Frie]


Daten zur DVD:

Roland Blum: "Island - Eistölt und Schneepass. Vom Winterreiten zum Landsmot" (DVD), Dauer: 87 Minuten, deutsch/englisch

Jetzt hier bestellen: Roland Blum Filmproduktion, Goethestr. 16, D-65527 Niedernhausen, Tel. 06127-2453, Fax 06127-8671, Mobil 0171-6218453, Mail blumfilm@t-online.de, Preis: 39,90 Euro; zusammen mit dem Film "Island - Sagaland der Pferde": 54,90 Euro

Auf einen Blick:

Ein Film, der sich deutlich von herkömmlichen Dokumentationen über die Heimat der Islandpferde abhebt und ungewöhnliche Einblicke in die isländische Pferde- und Reiterwelt, vorwiegend zur Winterzeit, ermöglicht. Doch nicht nur Pferdemenschen werden vorgestellt, auch das Leben der allgemeinen isländischen Bevölkerung wird in kurzen Passagen beleuchtet.

Äußerliches:

Passend zum Titel der DVD gibt das Cover schon einen Vorgeschmack auf die schicken Eistölter im Film.

Produzent:

Roland Blum hat sich einen Namen als Produzent hochwertiger Pferdefilme wie z.B. "Schule der Reitkunst. Mit Egon von Neindorff", "Island - Sagaland der Pferde" oder "Die wilden Verwandten" gemacht. Die genannten Filme wie auch die hier besprochene DVD gehören zu seiner Filmserie "Pferde der Welt".

Bemerkungen:

Dieser Film zeigt die ungewöhnlichen Facetten des Pferde- und Reiterlebens auf Island. Er begleitet verschiedene Pferdemenschen durch die Monate Dezember, März und Juni, wobei der Schwerpunkt auf der Winterzeit liegt.

Wie Islandpferde die Winterpause im Freien verbringen, erfährt der Zuschauer beim Besuch der Herde des bekannten Reittourenveranstalters Arinbjörn Jóhannsson. Der Film schaut  Þórarinn Eymundsson beim Training des Hengstes "Kraftur frá Bringu" über die Schulter und zeigt "Krafturs" Entwicklung vom ersten Konditionstraining bis zum Landsmot. Aus dem Konditionstraining des Hengstes ergibt sich eine sehr humorvolle Szene: Es handelt sich um Þórarinn Eymundssons spezielle Autoführmethode (Pferd wird vom fahrenden Auto aus geführt) am Strand bei Sauðárkrókur, die sehr treffend mit den Worten "Hier zeigt sich die besondere Gelassenheit der Isländer - bei Mensch und Pferd" kommentiert wird.

Der Pferdeclub Sörli mit speziellem Reitunterricht für isländische (Stadt-)Kinder wird ebenso vorgestellt wie das Training der angehenden Pferdetrainer in Hólar. Der Film besucht auch einige Eistöltturniere. Das interessanteste Turnier ist natürlich der Eistölt auf dem zugefrorenen See Mývatn: Bei eisiger Kälte sitzen die Zuschauer in ihren Autos und statt Applaus gibt es bei tollen Ritten ein Hupkonzert. Doch Reiten im Winter muss in Island nicht zwangsläufig mit Frieren verbunden sein: Schließlich gibt es beheizte Reithallen...      

Der Film endet mit einer Passage über das Landsmot 2006, wobei unter anderem in einem Einschub "Glampi frá Vatnsleysu" und seine Nachkommen näher vorgestellt werden. Gezeigt werden auch Passrennen und das Finale der Fünfgänger.

Die Passagen aus dem Leben der 'allgemeinen isländischen Bevölkerung' sind zwischen die Pferdeszenen eingeschoben: Diese Passagen beinhalten beispielsweise Reykjavík im weihnachtlichen Lichterglanz, Isländer beim Skifahren und einen sangesfreudigen Männerchor aus dem Skagafjördur.

Während der Film größtenteils eher einen dokumentarischen Charakter aufweist, kommt bei einigen Reitszenen eine eher lehrfilmhafte bis kritische Komponente hervor. Vor allem am Flexen der Pferde im Stand wird starke Kritik geäußert. Über diese lehrfilmhaften/kritischen Bemerkungen lässt sich sicher geteilter Meinung sein; zuweilen scheinen sie gerechtfertigt, zuweilen sind sie in diesem eher dokumentarischen Film etwas störend.

Insgesamt jedoch ist dies ein sehr interessanter, außergewöhnlicher Island-(pferde)film, der das, vor allem winterliche, Reiten in Island in all seinen Facetten darstellt, der Kinder, Freizeitreiter und Profis gleichermaßen zeigt, der auch einen Blick auf das isländische Leben über die Pferdeszene hinaus bietet.  

Interessant für:

Diese DVD ist allen Fans von Islandpferden und Island sehr zu empfehlen. Auch bisher noch nicht mit dem Island(pferde)-Virus infizierte Familienmitglieder werden sicher viel Interessantes zu sehen haben.








Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick