Von "Taktklar" bis nach Holakot, Akureyri
[27.09.2011 • Autor: Claudia Steuber]




Das erste Mal zusammen auf den Islandpferden

Was passiert, wenn man in der Wüste (Abu Dhabi) lebt, die Isis vermisst und über "Taktklar" zu einer Webseite in Island kommt, die viele tolle Pferde anbietet?

Irgendwann trifft man auf ein Pferd (auch wenn man eigentlich keines kaufen wollte - schon gar nicht über Internet noch in Island), bei dem man denkt, das ist es! Und genauso ist es uns passiert.

Im Oktober 2009 bin ich auf der Webseite http://www.holakot.net/ auf unser Pferd gestoßen. Wir haben es uns zwei Monate überlegt, und mit Ester von Holakot zahlreiche E-Mails ausgetauscht, dann war es klar: Nach einem Wüstenausflug war der Kauf beschlossene Sache. Stirnir war damals zwei und Ester hat uns alle drei Monate Fotos von ihm geschickt und dieses Jahr wollten wir ihn endlich live erleben. Gleichzeitig war es die langersehnte Reise nach Island.

Nach fünf Tagen Südisland ging es endlich in den Norden, Richtung Akureyri-Holakot. Ester hatte uns ein Quartier nur 20 Minuten von ihrem Hof – Hrafnagil Gästehaus (Zuchtort des berühmten Schimmelwallachs Hrimnir fra Hrafnagli) - empfohlen, wo wir direkt den isländischen Tierarzt, der seine Pferde dort stehen hat und aufgrund seines Studiums in Österreich perfekt Deutsch spricht, getroffen haben.

Dann machten wir uns auf die Suche nach der Holakot Farm, die am hinteren Teil eines weiten U-Tals liegt, keiner war da und unser Pferd auch nicht zu sehen. Die Nachbarin rief dann Ester an und beschrieb uns die Weide, wo sie ihn diesen Sommer extra für uns mit den Reitpferden stehen hatte. Normalerweise wäre er mit den anderen Jungpferden bis Ende Oktober in die das Tal umgrenzenden Berge gezogen, wo die Pferde nahezu wild leben. Die Weide war schnell gefunden und Stirnir in der  Herde von ca. 30 Pferden auch.

Die erste Begegnung


Stirnir


Claudia und Stirnir

Es war sehr aufregend, ihn endlich zu sehen, und er war noch viel schöner, als wir ihn uns vorgestellt haben. Alle Pferde sahen sehr gut aus und unser Tochter Sarah konnte Stirnir sogar an der Nase streicheln.

Jeden Abend ging es nun nach den Tagesausflügen zu Stirnir und zwei Tage später sollten wir dann die ganze Familie von Holakot - Ester, Auðbjörn, die drei Kinder Maria (14), Anna (8), Auður (6) und den deutschen Schäferhund Rex - nach zwei Jahren E-Mail Kontakt mit Ester das erste Mal sehen. Und es war vom ersten Moment an, als würden wir alte Freunde besuchen! Bei Kaffee und leckerem isländischen Kuchen vergingen die Stunden wie im Flug. Auðbjörn erzählte  mit leuchtenden Augen von dem tollen Charakter seines ehemaligen Zuchthengstes Randver frá Sólheimum, dessen Verkauf ihm am schwersten gefallen ist. Aber die Hengste müssen nach einiger Deckzeit den Hof verlassen, wir konnten Randvers Sohn Dalur, einen wunderschönen Braunschecken mit ausdrucksstarken Gängen und dem braunen Herz auf dem Bauch bewundern. Er und auch der Spitzenhengst Fridrik x frá Vestri-Leirargordum, mit dem die kleinste Tochter Auður auf einem Videoclip bei facebook  Furore machte und sogar Auftritte im isländischen Fernsehen hatte, sollen bald verkauft werden, da schon die neuen Hengste auf die nächste Decksaison warten.

Ester hat uns später die Stute gezeigt, die die Züchterin  des berühmten Gáski frá Hofsstöðum, der übrigens auch Stirnirs Urgroßvater ist, Kristfríður Björnsdóttir, gerade diesen Sommer zum Decken zu Friðrik x gebracht hat.

Ester und Auðbjörn wollen auf ihrer Farm qualitativ hochwertige Pferde (Schweinepasser überleben nicht) mit nur 10-15 Fohlen pro Jahr züchten. Die Auswahl der Deckhengste erstreckt sich über Island, allerdings ist ihnen wichtig, dass die Fohlen nicht zu spät im Jahr geboren werden.

Die Jungpferde wachsen von Frühjahr bis Anfang Oktober halbwild in den Bergen auf, dann werden sie zusammengetrieben und gehen manchmal noch bis Weihnachten in die Berge zurück. Sie werden aber regelmäßig kontrolliert und entwurmt und im Winter gibt es zusätzlich Mineralien.

Ester und Auðbjörn stellen Leihstuten zur Verfügung und helfen bei der Suche des Wunschpferdes, falls man es nicht unter den tollen Pferden von Holakot findet. Es gibt inzwischen die Möglichkeit, auf dem Hof in einem Appartement zu wohnen, und gerade für den Winter suchen sie gute Reiter, gerne aus Deutschland, zur Mithilfe und dem Pferdetraining!

Anna, Sarah und Auður

Nach dem Kaffee ging es dann zu den Pferden. Meine Tochter Sarah und Auður und Anna verstanden sich auch ohne gemeinsame Sprache und waren auf und davon, und Sarah winkte mir plötzlich von Oddurs Rücken aus zu und genoß laut jauchzend die isländische Freiheit - ihren ersten Galopp und Ausritt!

In der kleinen Halle stand unser Stirnir, Auðbjörn hatte es geschafft, ihn aus der Herde ohne Halfter oder Strick zu holen und  machte ein kleines Join up mit ihm. Es hat mich sehr beeindruckt, wie ruhig und gelassen Stirnir mitgearbeitet hat, und überhaupt keinen gestressten Eindruck gemacht hat. Es scheint, als hätte ich mit Esters Hilfe wirklich genau dass richtige Pferd für uns ausgesucht: Wir wollten ein Familienpferd mit guten Gängen. Nach fünf Tagen durfte Sarah Stirnir umarmen und mit den kleinen Katzen besuchen.

Auðbjörn und Ester haben uns dann noch einige sehr gute Pferde vorgeritten und ich durfte auch einen kleinen Ausritt machen.

Ester Anna Eiríksdóttir


Auðbjörn Kristinsson

Die Kinder haben die Pferde auf die Weiden getrieben und es war einfach  fantastisch, sie in dem tollen Panorama reiten zu sehen! Um einen Eindruck zu bekommen, kann man auf youtube auf dem Kanal holakothestar einige Filme sehen. Aber Island ist so oder so eine Reise wert!

Insgesamt waren es super tolle Tage, die wir rund um Holakot verbracht haben und wir würden uns auch live das gleiche Pferd wieder aussuchen! Zurück in der Wüste freuen wir uns auf die nächste Islandreise und hoffen, dass wir bald irgendwo in kühleren Gefilden mit unserem Pferd (oder Pferden?) zusammenleben können.








Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick