Rezension "Franzi und die Ponys. Gefangen in der Teufelsschlucht"
[02.04.2004 • Autor: Hannah Frie]


Daten zum Buch:

Eike Ruckenbrod: Franzi und die Ponys. Gefangen in der Teufelsschlucht, Karlsruhe: Verlag Karl Goerner. ISBN: 3-9803665-5-3.

Auf einen Blick:

Die 15-jährige Franzi ist die Hauptfigur dieses Romans für junge (Island-)Pferdefans. Sie absolviert ein Praktikum auf dem Ponyhof „Triptrab“ und erlebt dort spektakuläre Abenteuer mit den Islandpferden. Daneben macht Franzi noch ganz persönliche Erfahrungen: Sie gewinnt die Freundschaft des 16-jährigen Olli und erfährt Anerkennung dafür, dass sie sich stets für die Pferde des Hofes einsetzt.

Äußerliches:

Das Buch umfasst 108 Seiten mit einer sehr lesefreundlichen Buchstabengröße und ist mit mehreren gelungenen Zeichnungen der Autorin illustriert. Es enthält neun Kapitel sowie einen Anhang mit Worterklärungen und einem Verzeichnis der im Roman genannten isländischen Pferdenamen.

Autorin:

Eike Ruckenbrod reitet seit ihrem zehnten Lebensjahr, gibt Reitunterricht und bildet Pferde aus. Neben ihren drei Kindern, ihrem Pferd, ihrem Haus und dem Beruf schreibt und illustriert sie in ihrer Freizeit Sachbücher und Romane. Homepage: www.pferderoman.de

Bemerkungen:

Der Roman knüpft an die Ponyhof-Träume vieler junger Mädchen an, die sich mit der Hauptfigur Franzi identifizieren können. Franzi strebt nach der Anerkennung der Hofbesitzerin, des 16-jährigen Ollis und der Ferienkinder. Diese Anerkennung erfährt sie schließlich, als sie in einer spektakulären Aktion ihr eigenes Leben riskiert, um zwei entlaufende Pferde zu finden. Danach wird sie von der Hofbesitzerin geachtet, gilt den Ferienkindern als Vorbild und gewinnt Ollis Liebe.

In der realen Welt eines Ponyhofes greifen solche vereinfachten Muster nicht: Die Akzeptanz anderer kann nicht einfach durch ein turbulentes Abenteuer gewonnen werden. Im zweiten Kapitel des Romans findet sich eine Episode, die der Realität näher kommt und Vorbildfunktion besitzt: Franzi bemerkt die Kolik eines Pferdes und setzt gegen anfängliche Einwände durch, dass ein Tierarzt hinzugezogen wird.

Ansonsten wird vielmehr die Sehnsucht nach einer Pferde-Traumwelt angesprochen, die das Erleben von außergewöhnlichen Abenteuern und Erfahrungen ermöglicht.

Interessant für:

Junge Pferdefans, vor allem Mädchen, ab 9 bis etwa 14 Jahre können in diesem Roman eine Pferde-Traumwelt erleben, Erwachsene erhalten Einblicke in diese Welt.








Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick