Gesundheit
Borreliose-Impfung jetzt auch für Pferde!
[10.09.2015 • Autor: Taktklar Redaktion]
Pressemeldung/ Heidelberg, 10.09.2015:

Borreliose-Impfung jetzt auch für Pferde!
Eine Neuheit, die Pferdehalter erfreuen wird:die Borreliose-Impfung gibt es jetzt auch für Pferde. Bislang konnten ausschließlich Hunde durch eine Impfung vor der von Zecken übertragenen Krankheit geschützt werden. Dabei profitiert der neue Pferdeimpfstoff von der Entwicklung, die der Hundeimpfstoff erst hinter sich bringen musste: er schützt gleich umfassend vor den drei hierzulande verbreiteten Bakterienstämmen.       Borreliose-Impfung jetzt auch für Pferde



Anzeigenpflichtige Seuchenerkrankung festgestellt
[29.08.2012 • Autor: Taktklar Redaktion]
Die "Infektiöse Anämie der Einhufer" wurde zunächst bei einem Fohlen festgestellt. Nur Pferde, Esel und Maultiere sind durch diese Viruserkrankung betroffen.
Menschen sind nicht gefährdet.


Die Meldung vom Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe:
http://www.cvua-mel.de/aktuelles/125-infektioese-anaemie-vom-chemischen-und-veterinaeruntersuchungsamt-muensterland-emscher-lippe-cvua-mel-festgestellt.html

Ihre Meinung ist gefragt!     Ist Sommerekzem noch ein Thema?
[16.05.2012 • Autor: Taktklar Redaktion]
Sommerekzemer / Storkur frá Grenstanga - Jahrg.1988 / Foto vom 21.10.2009

In unserer Redaktion erhalten wir mit beginnendem Frühjahr  regelmäßig Presseinformationen zum Thema Sommerekzem. Beschrieben sind Produkte zur Behandlung von Sommerekzem, mit der Bitte um Veröffentlichung.
Ist das Sommerekzem für Sie auch noch ein Thema?
"Taktklar" möchte gerne in der nebenstehenden Umfrage Ihre Meinung in Erfahrung bringen.

Möchten Sie   Stellung   beziehen?   Stellungnahmen an: info@taktklar.de

Wie erleben das die Fohlen selbst?  Eine Untersuchung zum Thema Fohlenbrennen.
[29.09.2011 • Autor: Taktklar Redaktion]
Wie man Fohlen am besten markiert, gehört zu den kontrovers diskutierten Themen unter Pferdezüchtern.
Foto: K.-H. Frie
Viele Tierärzte bevorzugen das Implantieren von Mikrochips gegenüber der traditionellen Methode des Fohlenbrennens mit Brandzeichen. Vertreter von Pferdezuchtverbänden bestreiten wiederum, dass das Fohlenbrennen den Tieren Stress und Schmerzen verursacht. Doch wie erleben das die Fohlen selbst? Ein Forschungsteam um Christine Aurich von der Veterinärmedizinischen Universität Wien hat diese Frage untersucht, ihre überraschenden Ergebnisse sind soeben in der Zeitschrift „The Veterinary Journal“ online erschienen.

Möchte mich zum Thema äußern. Senden Sie Ihre Stellungnahme an: info@taktklar.de

Windfarbe und Veränderungen am Auge beim Islandpferd
[27.08.2011 • Autor: K.-H. Frie]
Multiple congenital ocular anomalies (MCOA) syndrome

Geninfo-Homozygot Rappe/Windfarben:EEaa ZZ
Mit dem Einverständnis der Pferdebesitzer wurde in Schweden eine Untersuchung an 24 Islandpferden durchgeführt. Die Untersuchungen wurden von der Ethikkommission für Tierversuche in Uppsala, Schweden, genehmigt. Lesen.